Verkehrssicherheit am Klapperweg

Eingetragen

Beide Aktionstage zur „Verkehrssicherheit am Klapperweg“ waren ein voller Erfolg!

Am 15.03. und 05.04.2016 fanden in diesem Jahr die ersten zwei Aktionstage zur „Verkehrssicherheit am Klapperweg“ statt. Mehrere Eltern und Grundschüler haben frühmorgens vor der Wäldchenschule Plakate aufgehängt und Flyer verteilt. Das Ziel: Autofahrer zur Vorsicht zu ermahnen! Da viele Eltern morgens ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, gibt es in der schmalen Sackgasse vom Klapperweg oft kein Durchkommen mehr und es herrscht Verkehrschaos. Dies stellt vor allem für die Fußgänger-Schulkinder und Rollerfahrer eine große Gefahr dar! Der Schulelternrat sah Handlungsbedarf und rief diese Aktion, die in regelmäßigen Abständen nun wiederkehrend durchgeführt wird, ins Leben. Bis zu den Sommerferien wird es weitere Aktionstage zur Verkehrssicherheit vor der Schule geben!

Sehr dankbar ist der Schulelternrat über die hilfreiche Mitwirkung der Polizeidienststelle Arnum. Frau Hofmann von der Polizei bat die Autofahrer, die umliegenden Parkplätze am Hundepfuhlsweg, der B3 und an der Wilkenburger Straße zu nutzen, wenn sie ihre Kinder mit dem Auto morgens zur Schule bringen, oder – noch besser – sie zu Fuß zur Schule gehen zu lassen. Denn frische Luft und Bewegung tut den Kindern gut! Auch die Gesprächs- und Kooperationsbereitschaft der Stadt Hemmingen, die den Schulelternrat bei der Aufstellung des großen Schildes „Augen auf! Kinder haben Vorfahrt!“ unterstützte, war sehr hilfreich. Besonders hervorzuheben ist die Hilfsbereitschaft der B&B. Markenagentur GmbH, der HRD Reprodienst GmbH und der vph GmbH & Co. KG bei der Gestaltung und der Umsetzung der Schilder, Banner und Flyer!

Insgesamt waren die ersten beiden Aktionstage ein voller Erfolg und haben bereits Wirkung gezeigt!

22.03.2016/Dorle Wallenhorst für den Schulelternrat